Magiefertigkeiten

Kapitel 3 - Magiefertigkeiten

3.1 – Beschreibung der einzelnen Magiefertigkeiten

Das Drachenfestregelwerk soll jedem die freie individuelle Gestaltung seines Charakters ermöglichen.
Um der Fantasie eines Jeden Genüge zu tun, unterscheidet dieses Regelwerk die Magie nicht in den Darstellungsformen der Druiden, Kleriker oder Magier. Da die Darstellung nicht vorgegeben ist und die Spruchformeln nicht an Formelsätze gebunden sind, kann man die Unterschiede der Magieformen durch die eigenen Ideen hervorheben. Aus diesem Grund nennen wir diese Fertigkeit nicht „Anwendung von Magie“, sondern „Magiefertigkeiten“ – ohne Anspielung oder Vorgabe des Ursprungs.

Allgemeines:

  • Die Voraussetzung für den Erwerb von Magiefertigkeiten ist die Charakterfertigkeit „Zugang zu Magiefertigkeiten“. Mit dieser Charakterfertigkeit eröffnet sich der Charakter die Möglichkeit, Magiefertigkeiten zu erwerben und diese mit Rang 1 zu sprechen.
  • Der Charakter muss und kann eine Magiefertigkeit nur ein einziges Mal lernen. Je erfahrener ein Charakter in Magie ist, umso mehr unterschiedliche Magiefertigkeiten beherrscht er und umso größer ist sein Wissen um die Magie an und für sich.
  • Diese Erfahrung spiegelt sich in der Höhe der von ihm anwendbaren Magieränge wieder. Pro 5 in Magiefertigkeiten investierte Charakterpunkten steigt der anwendbare Magierang um 1.

Hinweis: Wenn man nur eine einzige Magiefertigkeit beherrschen und diese aber ausbauen möchte, hat man mit der Fertigkeit „Zusätzlicher Magierang“ die Möglichkeit dazu. Die Fertigkeit „Zusätzlicher Magierang“ kann den anwendbaren Magierang bis zum maximalen Rang 10 erhöhen.

WICHTIG: Eine Anwendung von Magiefertigkeiten während des Tragens von Rüstungsteilen aus Metall ist nicht möglich!
Bitte auch die zusätzliche Einschränkung bei der Anwendung der Magiefertigkeit
„Magische Rüstung“ beachten.

Magiefertigkeitenformel

  • Bei jedem Anwenden von Magiefertigkeiten muss eine Formel gesprochen und durch entsprechende Gestik dargestellt werden. Die Worte dieser Formel sind nicht vorgegeben, sondern werden von jedem Spieler – individuell auf seinen Charakter abgestimmt – selbst erdacht.
  • Die Formel muss jedoch mindestens 10 Worte umfassen und entsprechend oft zum gewählten Magierrang wiederholt werden. Am Ende der letzten Wiederholung – nicht vorher – nennt der Anwender für das Ziel laut und deutlich (damit es zu keinen Missverständnissen führt) die jeweilige englische Magiefertigkeitenbezeichnung (siehe in der Tabelle: CALL) und deren Magierang (ebenfalls in Englisch).